PET Ade! beckers steigt aus!

PET Ade! beckers steigt aus!

37,4 Kilogramm.

Das ist die Menge an Plastikmüll, die jeder Deutsche pro Jahr produziert.
Die Weltmeere verdrecken immer mehr und Lebewesen wie auch wir Menschen werden immer mehr von Mikroplastiken in der Nahrung und im Wasser belastet. Hinzu kommen nicht abzuschätzende Folgen der eingesetzten Weichmacher.

Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, dass sich diese 37,4 kg pro Kopf verringern, deswegen haben wir unsere Handelspartner darüber informiert, dass wir ab dem 31.03.2018 keine PET-Produkte mehr unter der Marke beckers bester anbieten werden.
Jede Form (auch die biologische) der landwirtschaftlichen Produktion von Lebensmitteln stellt einen Eingriff in die Natur dar. Daraus leitet sich eine entsprechende Verantwortung für uns ab, der wir uns jeden Tag aufs Neue stellen wollen. „Nachhaltig sein“, das ist kein Zustand, den man von dem einen auf den anderen Tag erreicht, sondern vielmehr ein ständiger Prozess. Wir haben den Ehrgeiz, diesem hohen Anspruch jeden Tag ein wenig näher zu kommen.

Seit über 30 Jahren bereiten wir unsere Industrieabwässer selber auf. Seit über 10 Jahren erzeugen wir unsere benötigte Dampfenergie in unserem Holzhackschnitzelheizkraftwerk, für das nur Schnittreste verwendet werden. Seit ca. 3 Jahren sind wir CO²-neutral und seit einem Jahr verwenden wir Ökostom. Seit letztem Jahr führen wir monatliche interne Nachhaltigkeitsworkshops durch und ca. 10% der Belegschaft lassen sich zum Imker ausbilden. Das sind nur einige Beispiele unserer Bemühungen. Sicherlich müssen wir noch viel mehr machen!

Wir sind überzeugt, dass wir mit dem PET-Austritt einen großen Schritt in die richtige Richtung gehen.

Was ist Eure Meinung zu dem Thema? Schreibt uns gerne eine eMail: info@beckers-bester.de

Share This